Freemoveboards


Windsurfen ist ein faszinierender Sport, allerdings gibt es auch sehr viele unterschiedliche Disziplinen wie den Freemove. Hierfür benötigt der Surfer ein entsprechendes Freemoveboard, die aber bei jedem Hersteller anders ausfallen und auch für andere Disziplinen mehr oder minder geeignet sind. Darum sollte man sich vor einem Kauf sehr gründlich im Fachhandel oder im Internet darüber informieren, was genau man braucht und was genau man damit erreichen möchte. Im Groben und Ganzen könnte man Freemoveboards als die Allrounder unter den Surfbrettern bezeichnen, weil man mit ihnen sowohl sehr schnell surfen wie auch elegante Sprünge absolvieren kann.

Bei der Konstruktion der Freemoveboars wollten die Surfexperten ein Brett erreichen, das zum einen sehr schnell, aber auch gleichzeitig sehr wendig reagierte, um den vollen Fahrspaß auszunutzen. Gleichzeitig sollte der Surfer aber auch bei passender Gelegenheit damit richtig hohe Sprünge machen können. So konnten sich die Profis unter den Windsurfern den vollen Spaß in der Brandung gönnen. Die Freemoveboards sind also vor allem für die Windsurfer gedacht, die schon über ein größeres Erfahrungspotenzial und über keinerlei Ambitionen in Bezug auf Wettkämpfe verfügen. Mit Freemoveboards werden zumeist die Just-for-fun Surfern angesprochen. Darum wurde Freemoveboards aus Freeride-, Freestyle und den einfachen Wavebrettern entwickelt.

Mit einem Freemoveboard kann man die meisten Wellenhöhen und auch viele Windgeschwindigkeiten meistern. Da es keine spezifischen Werte für einzelnen Teile gibt, sind die Freemoveboards von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedlich. Darum sollte man nicht gleich zum ersten Freemoveboard greifen, das sich einem anbietet. Je mehr man ausprobiert, desto eher findet man das für sich ideale Freemoveboard. Und selbst wenn man das passende Freemoveboard für sich gefunden hat, kann man die Fahreigenschaften dieses Boards noch die Wahl der Länge der Finne stark verändern oder die Wahl des Segels.


Weitere Berichte:


   Freemoveboards
   Kite Surfen
   Kneeboard
   Rafting Einsteigertour
   Skimboard
   Surfboards
   Wakeboards
   Wasserski